Aktuelles

Jahreshauptversammlung 2017

Am 26.03.2017 findet gegen ca.15 Uhr die diesjährige Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt.

Um 11 Uhr spielt unsere 1. Mannschaft Zuhause gegen den BV RW Wesel 1. 
Die Sitzung beginnt ca. 45 Minuten nach Ende des Spiels. Kommt und schaut zu. 
Nach der JHV gibt es noch Musik, Pizza und Getränke (Beitrag 5,-€), wer Lust
hat, bleibt noch etwas länger und feiert mit uns!

Im folgenden Dokument könnt Ihr weitere Infos und die Tagesordnung nachlesen: Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

Neue Spielberichte online (11. Spieltag)

--> zu den Spielberichten

 

Kathrin Wanhoff verabschiedet sich mit einem Sieg

Im Heimspiel gegen Mülheim war Dharma Gunawi (links) noch im Doppel erfolgreich.
In drei Sätzen gewann er an der Seite von Benjamin Wanhoff das erste Herrendoppel.


Gegen den 1. BV Mülheim II macht der Gladbecker FC einen großen Schritt zum Klassenerhalt. Das Derby in Bottrop geht aber deutlich verloren.

Als die Rückhand von Matthias Kuchenbecker von der Bottroper Badminton-Gemeinschaft (BBG) im Netz landete und Michaela Pfeiffer und Benjamin Wanhoff das gemischte Doppel zu Gunsten des Gladbecker FC entschieden hatten, fand das kräftezehrende Wochenende für den hiesigen Regionalligisten ein versöhnliches Ende. Zwar ging das Derby gegen die BBG deutlich mit 2:6 verloren, dadurch dass die Gladbecker aber bereits am Samstag mit 5:3 gegen den 1. BV Mülheim II gewinnen konnten, trübte das die Stimmung kaum. Das gesteckte Minimalziel war erreicht.

Vor dem Heimspiel gegen Mülheim wurde es zunächst emotional. Kathrin Wanhoff, die in den vergangenen vier Jahren für die Gladbecker ans Netz ging, beendet ihre Karriere und wurde vom Verein verabschiedet. „Es war schon ein komisches Gefühl, ein letztes Mal zu spielen. Ich habe versucht, es auszublenden und mich auf das Match zu konzentrieren“, sagte Wanhoff. Neben ihrer Verabschiedung wurde sie gemeinsam mit Ehemann Benjamin für den Gewinn des Europameistertitels in der Altersklasse O35 vom Deutschen Badmintonverband geehrt.

Gemischte Doppel bringt die Entscheidung

Und letztlich sollte das letzte gemeinsame gemischte Doppel der beiden auch über Sieg oder Remis entscheiden.
Nach Erfolgen von Dharma Gunawi/Benjamin Wanhoff und Steffen Hohenberg/Malte Demond in den Herrendoppeln sowie
Steffen Hohenberg und Malte Demond im Einzel hatten die Gladbecker vier Punkte auf der Habenseite, das Damendoppel
Michaela Pfeiffer/Bianca Sandhövel und die Einzel von Philippe Craul und Bianca Sandhövel gingen allerdings verloren.



So musste das gemischte Doppel die Entscheidung bringen – und das Ehepaar Wanhoff lieferte.
Mit 21:13 und 21:15 setzte sich das vielleicht beste Mixed der Liga durch und sicherte den angestrebten Sieg.
„Damit hatten wir die zwei Punkte, die wir am Wochenende holen wollten, im Sack. Das hat uns für das Derby gegen Bottrop etwas den Druck genommen“,
sagte Malte Demond.

Klassenerhalt wohl in trockenen Tüchern

Und das war letztendlich auch gut für die Gladbecker. Denn am Sonntagmorgen ging gegen den Konkurrenten aus Bottrop nicht mehr viel.
Zunächst konnte nur das Doppel Steffen Hohenberg/Philippe Craul gewinnen, Dharma Gunawi und Malte Demond verletzten sich in ihrem Doppel,
so dass Demond auch sein Einzel nach dem ersten Satz aufgeben musste.

Einzig die neue Mixed-Formation Benjamin Wanhoff/Michaela Pfeiffer konnte noch punkten.
„Wir haben durch den Sieg gegen Mülheim einen den Klassenerhalt wohl perfekt gemacht. Von daher wollten wir heute kein Risiko mehr gehen“,
sagte Malte Demond.

Die Süße eines Derbysieges durften die Kontrahenten aus Bottrop genießen.

 

Gladbecker FC 1 - 1.BV Mülheim 2

 

Neue Spielberichte online (9. Spieltag)

--> zu den Spielberichten