Aktuelles

Spielersuche beim GFC

Wir sind beim GFC ständig auf der Suche nach Verstärkungen für unseren Schüler- und Jugendbereich.
Wenn Du Lust hast bei uns mitzuspielen, melde Dich einfach bei unserem Jugendwart oder schau zu unseren Trainingzeiten vorbei:

Patrick Bergedick
Mobil: 0172/6098154
Email: jugendwart(at)gladbecker-fc.de

--> Trainingszeiten


--> Flyer Spielersuche

 

25. ELE-Jugendpokal

Am 17. bis 19.03 wurde in der Sporthalle der Erich-Kästner Realschule in Gladbeck Brauck der 25. ELE Jugenpokal Gladbeck des Gladbecker FC ausgetragen.

Zu Gast waren 128 Starter aus 30 Vereinen welche in fünf Altersklassen starteten. Die Zuschauer bekamen in einem gut besetzten Feld interessante und faire Spiele zusehen.

Erfolgreichster Verein war auch in diesem Jahr der Rekordgewinner 1. BV Mülheim, der erneut den Wanderpokal des GFC gewonnen hat.

Unterstützt wurde das Turnier durch die Sponsoren Emscher Lippe Energie (ELE) und dem Badminton Ausrüster Victor.

Auch in diesem Jahr konnte wieder erfolgreich für die Stadt Gladbeck als Sportstadt geworben werden.










 

 

25. ELE-Jugendpokal U9 - U19 beim GFC

UPDATE
Hier findet ihr den aktuellen Terminplan !
--> Terminplan


Vom 17.03.2017 - 19.03.2017 findet der 25. ELE-Jugendpokal U9 - U19 beim GFC statt !

--> Ausschreibung

Ihr könnt euch mit mit Hilfe folgender Datei anmelden:

--> Anmeldedatei

Die ausgefüllte Datei schickt ihr anschließend einfach an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

 

Neue Spielberichte online (12/13. Spieltag)

--> zu den Spielberichten

 

Sarah Bergedick wieder Deutsche Meisterin

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften U15-U19 in Bad Vibel gewann Sarah Bergedick vom Gladbecker FC einen Titel und einen 3. Platz.
Am Freitagmorgen ging es für die in diesem Jahr einzige qualifizierte GFC-Akteurin beim Saisonhöhepunkt los. Im Gemischten Doppel trat sie an der Seite von Stamm-Mixedpartner Daniel Stratenko (BC Paderborn) an. Sowohl im Auftaktmatch als auch in Runde 2 konnte das Gespann ungefährdete Siege einfahren. Im Viertelfinale traf man nun aber auf die an Position 1 gesetzte Paarung. Sarah und Daniel konnten die Sätze jeweils bis zur 11-Punkte Pause offen halten, aber im Anschluss das Spiel der Gegner nicht mehr mitgehen. Sie verloren in 2 Sätzen mit 15:21 und 14:21.
Am Freitagabend musste Sarah dann nochmal zu ihrem Auftaktmatch im Dameneinzel ran. Sarah konnte sich hier von Anfang an die Kontrolle über das Spiel sichern und gewann mit 21:12 und 21:17. Nach überstandenem Erstrunden-Match ging es am Samstagmorgen weiter mit der Einzelkonkurrenz. Hier traf sie in Runde 2 auf die an Nummer 2 gesetzte Dame. Sarah ging höchst motiviert in die Partie und packte eine klasse Leistung aus. Ihre Kontrahentin versuchte Sarah mit ihrem ansatzlosen Spiel von Beginn an unter Druck zu setzen. Sarah konnte das Spiel aber durch ihr eigenes Tempo gut kontern. Nach spannenden Ballwechseln behielt Sarah am Ende die Oberhand und gewann mit 21:16 und 21:18. Mit dem Sieg war Sarah im Viertelfinale angekommen und der ersten Medaille ein großes Stück näher. Im Viertelfinale selbst ging Sarah wieder als Favoritin ins Spiel. Mit einem 21:15 und 21:18 Erfolg und dem damit verbunden Halbfinaleinzug war die erste Medaille sicher.
Da die Halbfinals und Finals am Sonntag ausgetragen wurden, ging es für Sarah nun mit dem Damendoppel weiter. An der Seite von Doppelpartnerin Leona Michalski (PSV Gelsenkirchen) ging man nicht nur als an Position 1 gesetzte Paarung, sondern als absolute Favoritinnen ins Turnier. Nach leichten Startschwierigkeiten in der Auftaktpartie gewannen sie mit 21:16 und 21:11. In der 2. Partie fegten sie die Gegnerinnen buchstäblich vom Platz und gewannen mit 21:8 und 21:7.
Am Sonntag war Finaltag. Als erstes musste Sarah im Halbfinale im Doppel antreten. Mit einem ungefährdeten 21:7 und 21:10 Erfolg zog man souverän ins Finale ein.
Im Dameneinzelhalbfinale musste Sarah aber nun deutlich mehr zeigen. Nach verlorenem ersten Satz mit 15:21 versuchte Sarah im Satz 2 aber nochmal alles, konnte aber die guten Leistungen vom Vortag nicht wiederholen. Auch der zweite Satz ging mit 19:21 verloren und Sarah musste sich mit Platz 3 begnügen.
Nach einer Pause standen nun die Finalspiele auf dem Programm. Aber hier wollte Sarah nun unbedingt ihren Titel holen. Das Finale war nach den anstrengenden Tagen immer wieder mit unnötigen Fehlern gespickt. Aber Sarah und Leona konnten sich am Ende dennoch mit 21:15 und 21:15 durchsetzen.
Das hieß Sarah konnte sich nach ihrem vergangenen Titel in der U13 nun auch den Titel im U15 Damendoppel sichern. Als nächstes stehen für Sarah erst mal ein paar Tage Regeneration an, dann folgen die letzten Ligaspiele.